Keine Faasenaachtssitzungen und Umzüge

Pressemeldung der Alte Grosse Mayer Karnevalsgesellschaft e.V

Nach ausführlichen und umfassenden Gesprächen innerhalb des Vorstands der Alte Grosse, wurde schweren Herzens, aber einstimmig, der Beschluss gefasst, die am 13.11. begonnenen Session jetzt abzubrechen. Die Absage betrifft die Alte Grosse-Veranstaltungen, wie zum Beispiel Galasitzung, Herrensitzung, Erstürmung von Bundeswehr und Rathaus, sowie den Kinderzug und Rosenmontagszug. Einige wenigen Einzelveranstaltungen der angeschlossenen Vereine, konnte zum jetzigen Zeitraum, mit Blick auf die aktuellen Verordnungen, aus diversen Gründen, noch keine finale Entscheidung getroffen werden.

Der Entscheidungsprozess begann schon vor/an der Sessionseröffnung am Brückentor. Es folgten nach Beobachtung der Lage, intensive Beratungen im Vorstand, diverse Konzepte wurden vorgelegt und wieder verworfen. Letztlich beschloss der Vorstand bereits am vergangenen Dienstag in einer Vorstandsitzung, diesen Schritt zugehen.

„Die gelebte Tradition „Mayener Faasenaacht“ kann man nicht absagen, aber unser aller Gesundheit ist das wichtigste Gut. Letztlich können wir als Alte Grosse, nur eine Handlungsempfehlung geben. Jeder Vereinsvorstand ist am Ende für seine Veranstaltungen alleine verantwortlich“ so Alte Grosse Präsident, Uli Walsdorf.

Die Planungen für ein Sommererevent sind bereits am laufen. Es wird aber definitiv, kein in den Sommer verschobene Faasenaacht geben.

Eure Alte Grosse Mayener Karnevalsgesellschaft e.V

Zum Museum

shop