Am Rosenmontag wird er uns fehlen, der Ruf: „..de Zuch kütt!“

Am Rosenmontag wird er uns fehlen, der Ruf: „..de Zuch kütt!“

In diesem Jahr ist alles anders. Schweren Herzens müssen die Karnevalisten auf die gewohnte, geliebte Faasenacht verzichten, denn die Gesundheit steht an erster Stelle!

Damit es leichter fällt, am Rosenmontag zu Hause zu bleiben und nur im engsten Familienkreis zu feiern, hat die Alte Große Mayener Karnevalsgesellschaft mit einem Team um Julia Münzel und Exprinzessin Tina I. eine digitale Zeitreise zusammengestelt. Die Idee hierzu entstammt aus einem gemeinsamen Arbeitskreis aller Mayener Korporationen.

Hierbei werden in lockerer Reihenfolge Interviews mit den Vereinsvorsitzenden gezeigt, die Einblicke in die Vereine geben, aber auch durchaus unbekannte Seiten dieser Karnevalisten zeigen. Ergänzt werden diese Beiträge durch Anekdoten, Bildern und Musik der Kampfmaschine.

Allen Beteiligten ist bewusst, dass dieser Beitrag kein gleichwertiger Ersatz  für den großen  Rorsenmontagszug ist, jedoch soll er das „Wir-Gefühl“ stärken. „Wenn alle zur gleichen Zeit diesen Beitrag per YouTube, Facebook, Instagram oder auf der Website der Alten Großen Karnevalsgesellschaft verfolgen, ist man auch miteinander verbunden!“ so der Gedanke.

Der Beitrag wird am Rosenmontag, 15. Februar 2021 ab 13:11 Uhr freigeschaltet.

Zum Schluß noch eine Bitte an die Närrinnen und Narren: „Schmückt eure Hauser und Wohnungenund vor allem, bleibt zu Hause und gesund! In diesem Sinne 3 mal Maye Mayoh!

Zum Museum

shop