Flagge zeigen! zur Mayener Faasenaacht

Flagge zeigen für die Mayener Faasenaacht

Alte Große Mayener KG ermuntert Mayener zum Häuser-Schmücken

Trist und traurig könnte es sein, wenn an Karnevalssamstag und Rosenmontag in diesem Jahr keine bunt kostümierten kleinen und großen Narren durch die Stadt ziehen und keine Mayoh-Rufe durch die Straßen schallen. Doch das muss nicht sein! Zwar muss der Straßenkarneval dieses Mal leider weitestgehend digital stattfinden. Einige Mayener Geschäftsleute machen dennoch gerade vor, wie das altehrwürdige Brauchtum ins Herz der Stadt gebracht werden kann.

Sie haben ihre Schaufenster karnevalistisch geschmückt und wollen mit ihren kreativen Ideen in diesen schwierigen Tagen etwas Freude und Zuversicht schenken. "Schon jetzt bedanken wir uns herzlich bei allen Beteiligten, die dafür sorgen, dass sich Mayen zur Faasenaacht so bunt und einzigartig präsentiert", so Alte Große-Präsident Uli Walsdorf, der seinen Dank mit einem Appell verbindet, "wir würden uns sehr freuen, wenn viele, viele Mayener in den kommenden Tagen genauso Flagge für die Mayener Faasenaacht zeigen!" Und dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt: Fenster dekorieren, Fahnen raushängen, die Türen mit Luftballons und Luftschlangen schmücken....

Gerade für Familien mit Kindern könnte dieser Spaß eine gelungene Abwechslung zu Homeoffice und Homeschooling darstellen. Jeder Beitrag zählt, damit man auch äußerlich sichtbar erkennt, was das diesjährige Sessionsmotto so treffend auf den Punkt bringt: "...häij hält ma zesamme, en ohsem Maye!"

Foto: Peter Seydel https://www.foto-seydel.de/

Zum Museum

shop